Genuss unterwegs auf Entdeckungsreise

Besuch des 1. Bonner Ideenmarkts, eine Wettbewerb für kreativen Jungunternehmer aus der Bonner Region. Die Bedingungen: 1 Stehtisch und eine gute Idee.

Heute war ich zu Gast als „Jurorin“auf dem 1. Bonner Ideenmarkt in der Ausstellungshalle des Bonner Kunstvereins. Ich finde es unglaublich spannend zu entdecken, welche kreativen Ideen sich Jungunternehmer aus der Bonner Region ausgedacht haben und wie sie diese Ideen präsentieren. Die Grundidee hinter der Veranstaltung ist ebenso einfach wie genial:

Die Aussteller hatten die Möglichkeit, sich kostenlos an einem Stehtisch in puristischer Form zu präsentieren. Jedes Unternehmen oder Projekt hatte dieselben Startbedingungen: 1 Stehtisch, 1 qm Bodenfläche für ein Exponat und eine gute Idee. Mehr nicht.

Die Juroren (also auch ich) bekamen zu Beginn drei Tischtennisbälle ausgehändigt. Nach Erkundung und zahlreichen Gesprächen mit den Unternehmen konnte man dann seine Bälle in die jeweiligen Glasbehälter legen – der mit den meisten ist am Ende der Gewinner des Wettbewerbs. Gleich vorneweg: ich weiß nicht, wer letztendlich der Gewinner wurde (ich war schon recht früh da und die Verleihung war erst am Ende des Abends). Aber darauf kam es mir auch gar nicht an. Ich wollte netzwerken, mich mit Gleichgesinnten austauschen und neue kreative Ideen für mein Genuss-Thema finden. Und ich wurde nicht enttäuscht – von den insgesamt 35 Ausstellern waren 4 dabei, die sich genau diesem Thema widmeten und mit denen ich mich intensiver unterhalten habe.

DSC00790Die „Kaffeeschule Bonn„bietet Kurse für Freunde des schwarzen Goldes an. Hier kann man sich als Barista ausbilden lassen, die Latte Art-Kunst (Kunst mit Milchschaum) erlernen, Röst-Kurse absolvieren und vieles mehr.

Obwohl ich eher ein Tee-Trinker bin, war ich doch fasziniert von der Begeisterung meiner Ansprechpartnerin und dem vielfältigen Angebot. Und der Kaffee war wirklich köstlich!

 

DSC00788Besonders schön und liebevoll gestaltet war der Stand der „Dehly&deSander Patisserie„. Die Ausstellungsstücke ließen einem direkt das Wasser im Munde zusammenlaufen. Wer sich selbst überzeugen und im Zuckerrausch schwelgen möchte: Es gibt zwei kleine Lokale sowohl in Bonn als auch in Köln. Die Adressen und viele Fotos findet ihr auf Facebook

Die „Götterfunkten“ sind noch ganz jung und bieten unter anderem eigens kreierte Schokolade, Trinkschokolade im Schüttelbecher und andere Schleckereien von Manufakturen aus der Bonner Umgebung. Die Website ist noch im Aufbau, aber ich bin schon sehr gespannt, welche Köstlichkeiten sie in Zukunft anbieten werden.

DSC00793Am besten gefallen hat mir die Idee der „Klosterkirche / Klosterküche Hennef“. Die sehr sympathische Objektmanagerin Daniela Böhme brannte für das Projekt, Tradition und Moderne in dem besonderen Ambiete des Klosters zu vereinen. Neben zahlreichen Kulturveranstaltungen, Messen, Kongressen, Trauungen und Konzerten (nein, keine Orgelkonzerte, es darf hier ruhiger mal rockiger werden) gibt es eine eigene Kochschule. Die moderne Klosterküche befindet sich in der ehemaligen Orgelempore der Kirche und kann für Kochevents, Kochduelle, Teambulding-Maßnahmen und vieles mehr benutzt werden. Mehr Infos und Fotos findet ihr hier auf der Webseite.

Ich habe mich bereits mit der Objektmanagerin verabredet und werde mir das Kloster mit der supertollen Küche genauer ansehen und euch natürlich ausgiebig davon berichten.

Fazit:Insgesamt war es eine sehr gelungen Veranstaltung mit schöner Atmosphäre, tollen Gesprächspartner und viele kreativen Ideen. Ich hoffe, das es auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben wird. Und wer weiß – vielleicht nehme ich dann selber daran teil – ich hab da schon ein paar Ideen…

Signatur

 

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email

2 Gedanken zu “Genuss unterwegs auf Entdeckungsreise”

  1. Das ist eine anschauliche Beschreibung einer Veranstaltung, die richtig Lust macht, sie im nächsten Jahr zu besuchen. (Sofern sie denn dann wieder stattfinden wird). Es gibt so viel zu entdecken….

Schreibe einen Kommentar