Verschwendet eure Zeit!

Wann schenkt ihr euch Zeit für die Dinge, die wichtig und bedeutsam sind? Was könnte wichtiger sein, als dafür zu sorgen, dass ihr euch gut, entspannt und zufrieden fühlt? Warum es so wichtig ist, sich Zeit für Genuss zu nehmen.

In unserer westlichen Zivilisation gibt es ein festes, unumstößliches Mantra: Ich habe keine Zeit! Einigen von euch ist bestimmt bereits folgender Gedanke gekommen: „Genießen – ist ja alles gut und schön, aber für sowas habe ich keine Zeit! Mein Terminkalender ist voll und ich habe am Tag 1.000 Dinge zu erledigen – da bleibt kein Platz für das Genießen.“

Zeit ist das neue Geld. Zeit ist zum Luxus geworden. Und egal, ob es sich um Geld oder um Zeit handelt – kein Mensch scheint je genug davon zu haben.

Seine Zeit mit solchen “Nebensächlichkeiten“ wie dem Genießen zu verschwenden, muss demnach Menschen vorbehalten sein, die sich das leisten können. Der normalsterbliche Mensch von nebenan hat mit Genuss anscheinend nicht viel am Hut. Genuss ist in vielen Köpfen einer elitären Schicht vorbehalten – den selbsternannten „Gourmets“, die in teuren Sterne-Restaurants speisen und alle prestigeträchtigen Weinanbaugebiete kennen. Fachkundige Zungen, denen nichts zu teuer, ausgefallen oder exquisit ist.

Genuss kann nicht gekauft werden

In der Werbung wird alles Mögliche als Genussmittel verkauft, angefangen vom Duschgel bis hin zur exklusiven Wellness-Reise auf die Malediven. Alles klingt nach “Kauf mich, dann bist auch DU ein Genießer.“ Letztendlich geht es immer um Konsum und Geld.

Versteht mich nicht falsch – ein schöner Wein oder ein gutes Essen kann sehr wohl zum Genuss werden, ebenso eine teure Reise. Aber man muss für Genuss bereit sein und sich auf ihn einlassen. Und dafür benötigt man Zeit! Wer sich dem Genuss nicht hingibt, kann den teuren Kaviar gleich die Toilette hinunterspülen. Denn er wird nach dem Verzehr keinen Stück glücklicher oder zufriedener sein.

Genuss kann nicht „erkauft“ werden, sondern nur Produkte, die mir zum Genuss verhelfen KÖNNEN. Doch prinzipiell gibt es eine Vielzahl an Genussmomenten, für die ich keinen Cent ausgeben muss – sei es ein langer Spaziergang im Wald, eine halbe Stunde Zeit für mich selber, ein intensives Gespräch oder ein herzlicher Lachanfall.

Das alles ist gratis und immer verfügbar. Doch auch hier ist der ausschlaggebende Faktor immer die Zeit und das Bewusstsein für den Moment. Wenn es auch sonst keine Regeln beim Thema Genuss gibt, so ist eine Regel unumstößlich: ohne Zeit existiert kein Genuss!

zeit

Die offensichtlichste Lüge der Welt

Ganz schön unverschämt von mir, euch zum Genuss verführen zu wollen und damit Zeit zu stehlen, die ihr nicht habt, oder?

Und ich werde sogar noch unverschämter: Ihr lügt, wenn ihr meint, ihr habt keine Zeit!

Und zwar ganz einfach aus einem Grund: Man kann zwar kein Geld haben, aber Zeit hat jeder von uns. Und zwar genau gleich viel: 24 Stunden, 1.440 Minuten, 86.400 Sekunden – jeden Tag. Bis zu dem Tag, an dem wir sterben. Und damit ist die Zeit-Ausrede für mich die wahrscheinlich offensichtlichste Lüge der Welt.

Meine Frage an euch lautet auch nicht „Warum habt ihr keine Zeit?“, sondern: „Was fangt ihr mit eurer Zeit an?“ Es geht letztendlich IMMER darum, wo ich meine “Prioritäten“ setze. Was im Klartext bedeutet: Was ist es mir wert, dass ich ihm meine Zeit schenke – und was nicht?

Was ist es mir wert, dass ich ihm meine Zeit schenke – und was nicht?

Natürlich ist es einfacher, seiner Freundin zu sagen: „Sorry, habe heute leider keine Zeit für dich, weil ich noch einkaufen / zum Zahnarzt / arbeiten muss“ Ehrlicher wäre es zu sagen: „Mir ist etwas anderes momentan wichtiger.“ Was wäre an dieser Aussage denn schlimm? Es wäre ehrlich und authentisch. Doch so verhalten sich die wenigsten Menschen.

Um Familie und Freunde nicht zu verletzen, wird dann eben doch das lästige Telefonat geführt, obwohl man nur mit halbem Ohr zuhört. Und damit wieder jegliche Möglichkeit zerstört, das Gespräch durch echte Anteilnahme und intensives Zuhören zu einem Genuss werden zu lassen.

Zeit für das, was wichtig ist

Wir wollen es immer allen Menschen Recht machen – und machen es dadurch letztendlich niemandem so richtig Recht. Stellt euch eure Zeit als einen schönen, saftigen Kuchen vor (welche Sorte überlasse ich euren Vorlieben). Von diesem Kuchen möchten viele Menschen gerne Stück abhaben, also einen Teil eure Zeit haben. Diese Menschen sind z.B.:

  • Chefs
  • Kollegen
  • Partner
  • Kindern
  • Eltern
  • Geschwister
  • Freunden
  • Nachbarn
  • Vereinsmitglieder

Alle wollen ein Teil eures Lebens sein, alle möchten, dass ihr ihnen Zeit schenkt. Und das ist ja auch in Ordnung so. Aber ich frage euch: wo bleibt zum Schluss EUER Stück vom Kuchen? Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Stücken, dann ist der Kuchen leer, der Tag ist vorbei.

Wann schenkt ihr euch Zeit für die Dinge, die wichtig und bedeutsam sind? Genießen bedeutet, sich selber Zeit zu schenken. Und was könnte wichtiger sein, als dafür zu sorgen, dass ihr euch gut, entspannt und zufrieden fühlt? Es ist EUER LEBEN. Wenn ihr Glück habt, werdet ihr 80, 90 oder sogar 100 Jahre alt.

Und wenn euch nicht soviel Glück habt, überfährt euch morgen ein Güterzug.

Und dann sitzt ihr im Himmel auf eurer Wolke und ärgert euch schwarz über all die Möglichkeiten und Träume, die ihr euch nicht erfüllt habt. Über all die schönen Momente, die einfach an euch vorbeigezogen sind. Weil immer alles andere wichtiger war – wichtiger als ihr selbst!

Werdet wertvoll für andere

Ihr habt nur eine begrenzte Menge Zeit in eurem Leben. Wenigstens einen Teil davon solltet ihr mit euch verbringen und den Dingen, die euch am Herzen liegen. Nehmt sie euch und fangt mit 10 Minuten am Tag an. Zeit nur für euch, ohne Ablenkung. Dann eine Stunde. Dann einen Abend – vielleicht sogar einen ganzen Tag!

Füllt jeden Tag einen Teil mit dem, was euch Genuss bereitet. Das ist nicht egoistisch, sondern es bedeutet, das ihr liebevoll mit euch umgeht. Und dies wird auch den anderen »Kuchendieben« letztendlich zugute kommen. Denn dann werdet ihr ein ausgeglichener, zufriedener Mensch, der mit sich im Reinen ist und sich die restliche Zeit WIRKLICH auf die anderen einlassen kann und möchte. Ihr werdet wertvoller für die anderen und ihr ein Leben führen, was für euch mehr Bedeutung und Wert hat.

Es ist eure Pflicht, dafür zu sorgen, dass es euch gut geht! Fang sofort damit an. Verschwendet eure Zeit – für euch! Und die Dinge, die euch wirklich am Herzen liegen!

Signatur

 

Teile diesen Beitrag

1 Gedanke zu “Verschwendet eure Zeit!

Schreibe einen Kommentar