50 Beispiele für Genussmomente

50 Beispiele für mehr Genuss und ein glückliches Leben. Eine Inspiration, was alles zum Genuss werden kann.

Alle, die auf Facebook Fan meiner Seite sind, haben es vielleicht bereits mitbekommen: Ich ziehe um! Und zwar in die Nähe der tollen Stadt Bonn. Ich freue mich wirklich sehr darauf, vorallem, weil ich in eine wunderschöne Wohnung ziehen werde (Fotos folgen noch). Doch leider führt dies auch dazu, dass ich momentan wenig Zeit für die Seite habe. Es muss geräumt, geschleppt, renoviert und aussortiert werden – ihr kennt das ja. Erschwerend kommt hinzu, dass ich ab Mitte dieser Woche kein Internetzugang haben werde und noch nicht weiß, wie lange dieser Zustand anhält.

Zudem habe ich beschlossen, dass ich mich rigoros von allem trennen werde, was ich nicht unbedingt brauche oder sehr dran hänge. Am Anfang fällt das noch schwer, aber andererseits tut es auch sehr gut, nicht mehr soviel Ballast mitzuschleppen und Platz für Neues zu schaffen. Auch ein Umzug kann somit zum Genuss werden, egal, wie anstrengend es auch sein mag. In dieser Woche möchte ich euch inspirieren, was alles zum Genuss werden kann:

50 Beispiele für genussvolle Momente

  1. lange ausschlafen
  2. eine lange Dusche mit dem Lieblings-Duschgel
  3. ein Körper-Verwöhntag
  4. ein heißer Kaffee oder Tee
  5. in der Sonne sitzen und einfach nichts tun
  6. ein Waldspaziergang am Morgen
  7. ein intensives Gespräch mit der besten Freundin
  8. der Duft von frisch gemähtem Gras
  9. kalte Eiswürfel im Nacken an einem heißen Tag
  10. lachen, bis die Tränen kommen
  11. einen alten Film sehen und sich an frühere Zeiten erinnern
  12. das Kopfkissen auf die kalte Seite drehen
  13. sein Lieblingsgericht kochen
  14. sein Lieblingsgericht mal ganz anders kochen
  15. ein neues Parfum aussuchen
  16. kleinen Kindern beim Spielen zusehen
  17. Luftpolsterfolie knacken lassen
  18. jemandem ein Geschenk machen
  19. der Geruch von Sonnenmilch
  20. zu erkennen, dass im Moment alles perfekt ist
  21. Sport machen und danach müde aber glücklich aufs Sofa fallen
  22. etwas selber gestalten
  23. nackte Füße im Gras oder im Sand
  24. der Geruch des Meeres
  25. alte Menschen sehen, die Händchen halten
  26. mit dem Kamera die Umgebung erkunden
  27. unter einem Baum liegen und dem Blätterrauschen zuhören
  28. eine alte CD finden und die Lieder mitsingen
  29. Kuchenteig vom Löffel lecken
  30. der Duft frischer Brötchen
  31. die Wohnung komplett ausmisten, um mehr Platz zu schaffen
  32. das Gefühl beim Abhebe eines Flugzeugs
  33. alte Briefe und Tagebücher durchlesen (auch wenn sie peinlich sind)
  34. im Regen spazieren gehen
  35. 30 Minuten oder länger nichts tun – kein Handy, keine Musik, kein Buch, keine Ablenkung
  36. der Duft von Vanillekerzen
  37. eine Collage zusammenstellen z.B. zum Thema: „Was möchte ich in meinem Leben erreichen?
  38. etwas Neues lernen (Sprache, Tanzen etc.)
  39. jemandem ein ehrliches Kompliment machen
  40. ein Spiele- oder Kochabend mit Freunden
  41. ein gutes Buch lesen, das die Sinne anregt
  42. den ganzen Tag im Bademantel verbringen
  43. in ein Museum gehen und sich wirklich Zeit lassen
  44. eine Vernissage besuchen
  45. auf dem Markt die regionalen Produkte testen
  46. sich einen Strauß Blumen kaufen – es braucht keinen Anlass!
  47. stundenlang Brunchen gehen
  48. ein Konzert besuchen
  49. ein neues Projekt starten
  50. verreisen

Ich weise nochmal darauf hin, dass Genuss immer von den persönlichen Vorlieben abhängt! In meiner Familie gibt es Menschen, die morgens um 5 Uhr aufstehen und dies als großen Genuss empfinden. Für mich als Langschläfer wäre dies garantiert kein Genuss, eher eine Qual.

Übertragt diese Beispiele also nicht 1:1 auf euch, sondern sucht euch nur die Punkte als Inspiration aus, die auch wirklich zu euch passen. Vielleicht gibt es auch wichtige Punkte, die ich eurer Meinung nach vergessen habe? Dann immer her damit – in Zukunft wird es bestimmt eine Fortsetzung geben.

 

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Share on email

Schreibe einen Kommentar