Schluss mit dem Perfektionismus!

Ich habe keine Zeit. Jedenfalls nie genug für alle kleinen und großen Aufgaben des Lebens. Ich plane eifrig und schreibe diese blöden To-Do-Listen, deren Timings ich dann ständig wieder verschieben. Ich haben haufenweise Bücher zu den Themen Zeitmanagement, Produktivität und Effektivität gelesen (Gott, bei den Begriffen überkommt mich direkt ein unmittelbares Würgegefühl), um meiner Zeit Herr … weiterlesenSchluss mit dem Perfektionismus!

Lust & Genuss ist wieder voll da!

Ich bin wieder da! Was in der letzten Zeit passiert ist und wie es in Zukunft weiter geht erfahrt ihr hier. Achtung: Es gibt etwas zu gewinnen! Es war in den letzten 1,5 Jahren eine sehr turbulente Zeit. Seit ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht habe, ist vieles auf der Strecke geblieben – allem voran dieser Blog. … weiterlesenLust & Genuss ist wieder voll da!

Aus dem Alltag eines Bloggers

Vor knapp einem Jahr beschloss ich, einen Blog zum Thema Genießen zu betreiben. Meine Frage: Wie kann man sein Leben mehr genießen? Einmal in den Kopf gesetzt, ließ mich die Frage nicht mehr los. Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartete. Ich bin da ganz naiv ran gegangen und habe einfach mal drauf los geschrieben. … weiterlesenAus dem Alltag eines Bloggers

Warum Ziele unsere Motivation zerstören können

Warum Ziele häufig kontraproduktiv sind, was der Goal-Gradient-Effekt damit zu tun hat und wie ich den Effekt nutzen möchte, um gesünder zu leben. Ziele setzen – und verfehlen Kennst du den Goal-Gradient-Effekt? Wenn es dir wie mir geht und du dir gerne Ziele setzt, diese aber dennoch häufig verfehlst, könnte es hilfreich für dich sein, … weiterlesenWarum Ziele unsere Motivation zerstören können

Unperfekt ist besser!

Müssen wir uns nur genug anstrengen, um Glück und Zufriedenheit zu erlangen? Warum Perfektionismus den Genuss verhindert. Eine Standardfrage im Vorstellungsgespräch: »Wo liegen Ihrer Schwächen?« Und wohl eine der häufigsten Antworten darauf lautet: »Ich bin zu perfektionistisch«. Diese Schwäche scheint vertretbar zu sein, zeigt es doch nur, dass man detailbesessen ist und immer nach Höchstleistungen … weiterlesenUnperfekt ist besser!